Uncategorized

Wandelkonzert im Kreuzgang von St. Stephan

Vocalconsort Mainz und Blechblasenensemble grad4

Es ist bereits eine Tradition geworden: das Vocalconsort Mainz ist regelmäßig, meist im Spätsommer, im Kreuzgang von St. Stephan zu Gast und lädt – mal allein, mal zusammen mit einem Partnerensemble – zum entspannten Wandelkonzert. Dabei kann das Publikum im Kreuzgang flanieren, Wein trinken und der Musik lauschen, die aus verschiedenen Ecken erklingt. Nach coronabedingter Pause findet das Wandelkonzert nun wieder statt: Zum neuen Termin am 3. September – unter dem Motto „Frieden“ – bringt das Vokalsextett  geistliche und weltliche Musik  von Claudio Monteverdi, Heinrich Schütz und Julian Mörth u.a. mit, eigene Kompositionen und stimmungsvolle Bläsersätze steuert das Bläserensemble grad4 bei. Um 19.00 Uhr geht es los, der Eintritt ist frei, die Spenden unterstützen die Arbeit der Ensembles und der Gemeinde.

Buchung von Karten ist nicht erforderlich, hilft uns aber bei der Planung.

Uncategorized

abends um acht – St. Ignaz, Mainz

Wir freuen uns, am 15.06.22 in der Reihe „abends um acht“ in St. Ignaz zu Gast zu sein. Wir gestalten die musikalischen Beiträge in diesem halbstündigen Abendgebet mit Musik, geistlichem Text und Impuls, Stille und Gebet der Kirche St. Ignaz.

Konzert

Herzgedanken – Ersatztermine

Nachdem die Konzerte im November 21 krankheitsbedingt ausfielen, freuen wir uns jetzt auf unsere Ersatztermine im April und Mai.

Schon in der Barocklyrik taucht der Begriff auf, doch erst die Literatur der Romantik machte ihn groß: die „Herzgedanken“, spätestens im Grimmschen Wörterbuch 1873 gut dokumentiert, offenbaren unverstellt die innersten Gedanken und Gefühle eines Menschens, gelingt der Blick in dessen „tiefsten Herzensgrund“. „Je nachdem das Herz der Menschen, sind auch ihre Herzgedanken“, wusste der Dichter August von Platen. Gleichzeitig traute die romantische Sicht dem Herzen ein weitaus umfassenderes Denken zu als dem Kopf, denn „Herzgedanken“ bezogen Haltungen und Gefühle gleichermaßen ein und setzten sie in erzählerische Verbindung.

Eintritt frei, Spenden erbeten. Unverbindliche Anmeldung empfohlen.

Im Konzertprogramm „Herzgedanken“ sucht das Vocalconsort Mainz nach der Corona-Pause nach Verbindung wie gemeinsamen Erzählungen und setzt dabei auf absolute Lieblingsstücke der Sänger*innen. Es erklingt Vokalmusik aus fünf Jahrhunderten, darunter Werke von Monteverdi, Lobo, Sweelinck, Schütz und Brahms, und kommt von Herzen.

Sa., 07.05., 19:30 Uhr
Karmeliterkirche Mainz
zur unverbindlichen Anmeldung

Fr., 06.05., 19:30 Uhr
Herz-Jesu-Kirche Gustavsburg
zur unverbindlichen Anmeldung

Sa., 30.04., 19:30 Uhr
St. Jakobus, ÖGZ Kranichstein, Darmstadt
zur unverbindlichen Anmeldung

Vocalconsort Mainz singt sein Adventskonzert in der St. Ignaz Kirche in Mainz mit dem Titel NUN KOMM... Konzert

Die Magie eines Adventskonzerts

Drei Konzertabende, drei sehr unterschiedliche Auftrittsorte, verzauberte Zuhörer: Unter dem Titel NUN KOMM… stimmte das Vocalconsort Mainz Besucher und auch sich selbst auf Weihnachten ein. Danke fürs Lauschen und Genießen!

Auch die Presse hat gelauscht:

Und es gelang dem Vocalconsort mit seinem perfekt austarierten, harmonischen und unglaublich transparenten Gesang, den Lärm der Vorweihnachtszeit für einen Moment zum Schweigen zu bringen …

Jan-Geert Wolff, schreibwolff.de

Sechs brillante Einzelstimmen vereinigen sich bei Michael Praetorius Vertonung des Chorals „Nun komm, der Heiden Heiland“ schlussendlich zu einem filigranen Klanggerüst.

Norbert Fluhr, Allgemeine Zeitung/Mainspitze

Adventskonzert Vocalconsort Mainz Konzert

Advent, Advent

Bis der Advent kommt ist es (zum Glück) noch eine Weile hin. Doch für das Vocalconsort Mainz bedeutet das: Arbeit an einem sehr vielversprechenden und hoffnungsfrohen Programm für sein Adventskonzert „NUN KOMM…“.

Der Titel entstammt dem Luthertext „Nun komm, der Heiden Heiland“. Ursprünglich geht er jedoch auf den Hymnus „Veni redemptor gentium“ von Ambrosius aus dem 4. Jahrhundert zurück. Komponisten wie Praetorius, Altenburg, Osiander und Schein haben sich des Textes bedient. Ihre Werke durchziehen das Adventskonzert des Vocalconsort Mainz.

Zudem interpretiert das Ensemble moderne Arrangements und Kompositionen aus England, Irland, Amerika, Australien und Deutschland, die unter die Haut und ins Herz gehen.

NUN KOMM… Termine


Konzert

Masterclass mit Singer Pur

Singer Pur ist eine Institution unter den kleinen Vocalensembles und seit über 25 Jahren professionell aktiv. Die international auftretende Formation ist dreifacher Preisträger des Echo Klassik. Wir freuen uns auf einen Workshop an der Musikakademie Rheinland-Pfalz im Juli mit Singer Pur. Besonders freuen wir uns darauf, gemeinsam mit den Profis und anderen teilnehmenden Ensembles zusammen aufzutreten.

Teilnehmerkonzert:

St. Martin Engers │ Mittwoch, 24. Juli 19 │ 19.30 Uhr

Singer Pur and Friends:

St. Georg Niederolm │ Donnerstag, 25. Juli 19 │ 19.30 Uhr

Gießhalle Sayner Hütte Bendorf │ Freitag, 26. Juli 19 │ 19.30 Uhr

Hier finden Sie unsere weiteren Termine


Konzert

Wandelkonzert

Das Vocalconsort Mainz ist mit seinem diesjährigen Wandelkonzert zum zweiten Mal Gast im Kreuzgang der Stephanskirche. Das Sextett bringt alte wie moderne Hymnen von Palestrina, Lobo, Tavener und Elder mit, ebenso wie Motetten und Psalmen von Schütz, Monteverdi und Sweelinck. Im Wechselspiel mit dem Mainzer Instrumentalensemble für Alte Musik La Spagnoletta, in der Besetzung mit Blockflöte, Laute und Geige, eröffnen sich den Hörerinnen und Hörern Klangwelten aus fünf Jahrhunderten.
Im Kreuzgang, in dem sich an diesem Abend weltliche und geistliche Vokal- und Instrumentalmusik begegnen, durchmischen sich seit jeher geistliches und alltägliches Leben. Das Konzert bietet dem Publikum die Gelegenheit, diesen besonderen Ort zu dem Zweck zu nutzen, für den er erbaut wurde: für kontemplatives Wandeln.

Konzertankündigung und Portrait über das Vocalconsort Mainz in der Allgemeinen Zeitung

St. Stephan, Mainz-Oberstadt │ Samstag, 15. Juni 19 │ 19.30 Uhr
Einlass 19.15 Uhr │ Eintritt frei │ Spenden erbeten

Hinweis: Um die Wege frei zu halten, werden nur eine begrenzte Menge behelfsweiser Sitzgelegenheiten an den verschiedenen Auftrittsorten bereitgestellt. Der Kreuzgang ist eingeschränkt barrierefrei.


Konzert

Kompakter Klang in der Magnuskirche

Jeder Konzertort hat seine Besonderheit, die Wormser Magnuskirche hat gleich mehrere. Äußerst kompakt und transparent trug die älteste evangelische Kirche Süddeutschlands gestern unseren Sextett-Sound bis in die letzte (besetzte) Reihe: ob Victorias strahlendes „O sacrum convivium“, Gesualdos turbulentes „Tristis est anima mea“ oder Nikolaj Kedrovs meditatives „Oche nash“. Im Ensemble haben wir uns gegenseitig gut hören können – Sängerinnen und Sänger wissen das zu schätzen.